Hallo und Herzlich Willkommen auf meiner Internetseite!

Auf diesen Seiten erfahren Sie mehr über mich, meine bisherige politische Arbeit, und meine politischen Ziele für die Zukunft. Ich bin seit 2006 Mitglied im Rat der Samtgemeinde Neuenkirchen, und seit 2011 auch Mitglied im Rat meiner Heimatgemeinde Neuenkirchen. Ich habe mich, und werde mich auch weiterhin für eine bessere, offenere und ehrlichere Kommunalpolitik in unseren Gemeinden einsetzen. Dafür stehe ich gemeinsam mit der SPD in Neuenkirchen, Merzen und Voltlage. Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, mailen Sie mir doch einfach über das Kontaktformular. Ich würde mich freuen.

 

Es grüßt Sie, Ihr

 

23.03.2017 in Kommunalpolitik

Wohnungsbau an der Bramscher Straße muss weiter vorangebracht werden

 

Gemeinde muss Eigentümer nach § 176 Baugesetzbuch endlich zur Bebauung verpflichten - „hoher Bedarf an kleinen und barrierefreien Wohnungen muss endlich gedeckt werden“

Schon seit Jahrzehnten befinden sich an der Bramscher Straße zwischen Einmündung Mettinger Straße und der Straße Auf dem Harenkamp einige Brachflächen die von den Eigentümern trotz des seit  15.06.1995 rechtsverbindlichen  Bebauungsplan Nr. 18 „Zwischen Bramscher Straße und Mühlenweg“  nicht für eine Bebauung genutzt werden.

„Dieser Bebauungsplan hat die genannten Flächen als Mischgebiet mit zwei Vollgeschossen als bauliche Höchstgrenze festgelegt. Bei den vorhandenen Grundstücksgrößen bietet der Bebauungsplan mit einer Geschossflächenzahl von 0,8 Beste  Voraussetzungen für Mietwohnungsbau“ so Daniel Schweer, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Gemeinderat Neuenkirchen.

12.03.2017 in Landespolitik

Matthias Wübbel stellt sich bei der SPD in der Samtgemeinde Neuenkirchen vor

 

 „Volle Unterstützung für den Landtagswahlkampf“

 

Der derzeit einzige Bewerber um die SPD-Landtagskandidatur im Wahlkreis 73-Bersenbrück, Matthias Wübbel stellte sich im Rahmen einer Mitgliederversammlung bei den Genossinnen und Genossen des SPD-Ortsvereins Neuenkirchen-Merzen-Voltlage vor. Mit dem 40jährigen Fürstenauer Wübbel, der als Projektmanager für Marktforschung und Marketingberatung mit Schwerpunkt Agrarwirtschaft arbeitet, soll ein ausgewiesener Kenner der Landwirtschaftsbranche für die SPD Im Wahlkreis antreten. 

01.03.2017 in Landespolitik

Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies zu Gast bei EUT in Merzen

 

Betriebsbesichtigung unter der Überschrift „Junge Pioniere für Niedersachsen“

 

Unter der Überschrift „Junge Pionier für Niedersachsen“ besuchte Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies die Firma Energie- und Umwelttechnik (EUT) in Merzen. Hier stellte Geschäftsinhaber Andreas Overberg dem Minister und seinen Begleiterinnen und Begleitern aus der örtlichen Kommunalpolitik das Aufgabenfeld seiner Firma vor.

Vor allem Merzens Bürgermeister Gregor Schröder lobte das Unternehmen, das sich als Biomassezentrum Weser-Ems dem Vertrieb von Heiztechnologie mit Holz verschrieben habe. „Uns macht es stolz, wenn solche Kompetenz vor Ort bleibt“, sagte er mit Blick auf die durchaus schwierige Ansiedlung von innovativem Gewerbe gerade in ländlichen Gemeinden. „Diesen Ansiedlungen stehen wir gemeinsam als Politik in der Samtgemeinde Neuenkirchen eigentlich immer sehr positiv und wohlwollend gegenüber“ ergänzte Daniel Schweer, SPD-Fraktionsvorsitzender im Neuenkirchener Samtgemeinderat.

12.02.2017 in Kommunalpolitik

SPD-Fraktion im Rat der Samtgemeinde Neuenkirchen kritisiert AWIGO scharf

 

„Bauhöfe müssen auch weiterhin Grünabfälle kostengünstig und flexibel entsorgen können“ 

Die aktuelle Neuregelung der Nutzung der Grünabfallsammelplätze durch die Bauhöfe der Kommunen im Landkreis Osnabrück sorgt in der Neuenkirchener SPD-Samtgemeinderatsfraktion für Unmut. 

In der öffentlichen Sitzung des Ausschusses für Planen bauen und Umwelt der Samtgemeinde Neuenkirchen wurde von Seiten der Verwaltung berichtet, dass die die Nutzung er Grünabfallsammelplätze für die Bauhöfe durch die Abfallwirtschaft Landkreis Osnabrück GmbH (AWIGO) ohne Absprachen neu geregelt wurde. Für die Entsorgung würden nun entgegen langjähriger Regelungen Gebühren erhoben. Ebenso habe der Bauhof Neuenkirchen außerhalb der regulären Öffnungszeiten keinen Zugang mehr zum Grünabfall-Sammelplatz Südmerzen. Für Sonderöffnungszeiten im Rahmen der normalen Arbeitszeiten am Bauhof müssten nun Sondergebühren entrichtet werden. „Die Neuregelung bedeutet auf jeden Fall zusätzliche Kosten für die Samtgemeinde Neuenkirchen und für die Mitgliedsgemeinden und für den Bauhof erheblichen zeitlichen Mehraufwand. Bis auf weiteres wird der Grünabfall der Samtgemeinde Neunkirchen über die Fa. Büscher-Seifert in Mettingen, Kreis Steinfurt, entsorgt“ so die Aussage der Verwaltung in der Ausschusssitzung.

21.01.2017 in Landespolitik

Die Goode-Weg-Schule Neuenkirchen erhält Stelle für Schulsozialarbeit

 

Zahlreiche Schulen im Landkreis Osnabrück erhalten durch das neue Schulpaket der rot-grünen Landesregierung neue Stellen für SchulsozialarbeiterInnen, so auch die  Goode-Weg-Schule (Oberschule) Neuenkirchen in der Samtgemeinde Neuenkirchen. Das teilt die SPD-Landtagsabgeordnete Kathrin Wahlmann mit.

Im Rahmen des Schulpakets in Höhe von insgesamt 300 Millionen Euro bis zum Jahre 2021 übernimmt die Landesregierung zukünftig dauerhaft die Aufgabe der Schulsozialarbeit und wird landesweit in den nächsten Jahren insgesamt 1.000 neue Stellen für Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen zur Verfügung stellen.

Twitter