SPD-Fraktion beantragt erneut Einführung eines Anregungs- und Ereignismanagement als App

Veröffentlicht am 03.11.2019 in Kommunalpolitik

Mit dem Handy von überall Misstände und Defekte an die Verwaltung melden

 

Zur nächsten Sitzung des Neuenkirchener Samtgemeinderats beantrag die SPD-Fraktion erneut die Einführung eines  Anregungs- und Ereignismanagement als App für mobile Endgeräte. Der erste Anlauf für die Einführung einer solchen App war wegen der nicht möglichen Kopatibiltät zu den vn der Verwaltung genutzten Systemen micht weiter verfolgt worden. Nun jedoch soll die Verwaltung beauftragt werden, im Rahmen der Etablierung der Sofware „Open Rathaus“ ein interaktives Anregungs- und Ereignismanagement für mobile Applikationen einzuführen. Hierzu soll die Verwaltung mit dem Anbieter entsprechende Zielvereinbarungen treffen und den Rat entsprechend über den Sachstand informieren.

 

„Die Verwaltung soll mit einem Anregungs- und Ereignismanagement (AEM) den Wunsch nach mehr Bürgerbeteiligung und Transparenz schnell, einfach und kostengünstig umsetzen. Mit dem AEM können sich Bürgerinnen und Bürger interaktiv an der Gestaltung und Verbesserung der öffentlichen Infrastruktur beteiligen. Egal, ob eine Straßenlaterne kaputt, Radwege unbefahrbar oder Straßenschilder verblichen sind– mit wenigen Klicks können jederzeit Anregungen oder Verbesserungsvorschläge an die Stadtverwaltung gemeldet werden.“ erläutert der Fraktionsvorsitzende Daniel Schweer den neuen Antrag.

Der Einstieg soll nach dem Willen der SPD-Fraktion über eine App erfolgen, die mit allen gängigen Betriebssystemen kompatibel ist. Dort kann dann zum Beispiel ein Eingabeformular ausgewählt und ohne aufwendige Registrierung ein Anliegen aus einer vorgefertigten Liste ausgewählt werden. Diese Meldung kann durch Setzen einer Stecknadel und dem Hinzufügen eines Foto konkretisiert werden. Nach dem Absenden erfolgt eine automatisierte Benachrichtigung per Email über den Eingang der Nachricht bei der Verwaltung. Weiterhin erhalten die Bürgerinnen und Bürger ein Feedback über den aktuellen Bearbeitungsstand.

 

Bildunterschrift:

Ein verblichenes Straßenschild wie dieses könnte über die App einfacher gemeldet werden

 

Twitter