Hallo und Herzlich Willkommen auf meiner Internetseite!

Auf diesen Seiten erfahren Sie mehr über mich, meine bisherige politische Arbeit, und meine politischen Ziele für die Zukunft. Ich bin seit 2006 Mitglied im Rat der Samtgemeinde Neuenkirchen, und seit 2011 auch Mitglied im Rat meiner Heimatgemeinde Neuenkirchen. Ich habe mich, und werde mich auch weiterhin für eine bessere, offenere und ehrlichere Kommunalpolitik in unseren Gemeinden einsetzen. Dafür stehe ich gemeinsam mit der SPD in Neuenkirchen, Merzen und Voltlage. Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, mailen Sie mir doch einfach über das Kontaktformular. Ich würde mich freuen.

 

Es grüßt Sie, Ihr

 

30.10.2018 in Kommunalpolitik

SPD-Fraktion fordert Öffnung des Bürgerbüros auch am Samstag

 

Familienfreundlichere Öffnungszeiten des Rathauses in Neuenkirchen

 

„Wer kennt es nicht: Der Urlaub ist gebucht, aber der Blick auf den Reisepass verheißt nichts Gutes, denn dieser läuft bald ab. Also ab ins Bürgerbüro und eine neuen Reisepass beantragen. Doch da fangen die ersten Unannehmlichkeiten, die man als Bürgerin und Bürger in der Samtgemeinde Neuenkirchen hat schon an. Denn im Gegensatz zu den Bürgerbüros in den Nachbarkommunen (Fürstenau jeden zweiten Samstag im Monat 09.30 bis 11.30 Uhr, Bersenbrück jeden ersten  Samstag im Monat 10.00 - 12.00 Uhr, Quakenbrück Jeden ersten Samstag im Monat 10:00 - 12:00 Uhr, Bramsche jeden Samstag 10:00 - 12:00 Uhr) hat das Bürgerbüro nur von Montag bis Freitag, und nicht an einem Samstag geöffnet.“ erläutert der Vorsitzende der SPD-Samtgemeinderatsfraktion Daniel Schweer den Antrag der zur nächsten Sitzung des Neuenkirchener Samtgemeinderats gestellt werden wird.

27.10.2018 in Ortsverein

SPD-OVs Fürstenau und Neuenkirchen-Merzen-Voltlage zu Gast in der AWO Wohnanlage Günter Storck in Schlichthorst

 

Zu einem gemeinsamen Informationsbesuch weilten Mitglieder der Räte und Vorstände der SPD aus den Samtgemeinden Neuenkirchen und Fürstenau in der AWO Trialog Wohnanlage Günter Storck in Schlichthorst. Einrichtungsleiter Alf Börsch informierte die Gäste von der Vielfalt der dort geleisteten Arbeit zum Wohle der erkrankten Menschen. Die Kommunalpolitiker waren sichtlich von Engagement und Empathie des Trialogteams beeindruckt.

21.10.2018 in Kommunalpolitik

SPD-Fraktion im Rat der Gemeinde Neuenkirchen begrüßt einlenken des Landkreises

 

Fahrradfahrer dürfen künftig wieder den Gehweg entlang der Voltlager Straße/Alte Poststraße benutzen

Erfreut zeigt sich der SPD-Fraktionsvorsitzende Daniel Schweer über das Einsehen des Landkreises Osnabrück zum Radverkehr an der Voltlager Straße/ Alte Poststraße.  So sei man nach der Verkehrsschau durch die Verkehrskommission des Landkreises Anfang Oktober zu dem Ergebnis gekommen, dass Radfahrer künftig wieder den Gehweg entlang der Voltlager Straße/Alte Poststraße benutzen dürfen.

 

„Da hat sich unsere Beharrlichkeit ausgezahlt“ freut sich Daniel Schweer. „Mit unserem Antrag zur Fahrradsicherheit und dem daraus entstandenen Ratsbeschluss Ende September haben wir den Ball an den Landkreis erfolgreich zurückgespielt. Der Landkreis war gefordert, und hat endlich im Sinne der Radfahrerinnen und Radfahrer gehandelt. Ohne unsere erneute Initiative mit den Fahrrad-Piktogrammen wäre da wohl nichts mehr passiert “ so der Fraktionsvorsitzende abschließend.

02.10.2018 in Ortsverein

SPD kritisiert Bürgerinfomarkt zum Umspannwerk der Fa. Amprion in Merzen - Keine Information zu Ausgleichsflächen

 

Scharfe Kritik am Bürgerinfomarkt zum geplanten Umspannwerk in Merzen/ Neuenkirchen übt der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Neuenkirchen-Merzen-Voltlage Daniel Schweer. Im Bereich Merzen sind drei Anlagen geplant: Eine Umspannanlage zur Verknüpfung des 110- mit dem 380-kV-Netz mit der Zweckbestimmung, regional erzeugte Onshore-Windenergie aus dem 110-kV-Verteilnetz („Stromlandstraßen“) in das 380-KV-Übertragungsnetz („Stromautobahnen“) zu überführen, eine 110-kV-Schaltanlage und eine 380-kV-Schaltanlage. Ebenso müssten für diese Anlagen die Hochspannungsleitungen in diesem Bereich umgelegt werden.

19.09.2018 in Ortsverein

SPD Ortsvereine Fürstenau und Neuenkirchen-Merzen-Voltlage besuchen AWO-Wohnanlage in Schlichthorst

 

Die SPD-Ortsvereine Fürstenau und Neuenkirchen-Merzen-Voltlage werden am Montag, 22. Oktober 2018, 16:00 Uhr die AWO Wohnanlage „Günter Storck“ Schloßallee 1, 49586 Merzen/Engelern besuchen. Gemeinsam wollen sich die Genossinnen und Genossen uns über die Arbeit der AWO informieren. Vor allem Menschen mit seelischen Behinderungen erhalten in Schlichthorst Betreuung und eine sinnvolle Tagesbeschäftigung.

Neben Mitgliedern sind auch Interessierte herzlich willkommen. Bei einer Teilnahme wird um Anmeldung bis zum 05. Oktober beim Vorsitzenden des SPD-Ortsvereins Fürstenau Michael Kremkus, michaelkremkus[at]aol.com, Tel: 05901-1493 oder beim Vorsitzenden des SPD-Ortsvereins Neuenkirchen-Merzen-Voltlage Daniel Schweer, daniel-schweer[at]osnanet.de, Tel. 05465-439 gebeten.

Twitter