Hallo und Herzlich Willkommen auf meiner Internetseite!

Auf diesen Seiten erfahren Sie mehr über mich, meine bisherige politische Arbeit, und meine politischen Ziele für die Zukunft. Ich bin seit 2006 Mitglied im Rat der Samtgemeinde Neuenkirchen, und seit 2011 auch Mitglied im Rat meiner Heimatgemeinde Neuenkirchen. Ich habe mich, und werde mich auch weiterhin für eine bessere, offenere und ehrlichere Kommunalpolitik in unseren Gemeinden einsetzen. Dafür stehe ich gemeinsam mit der SPD in Neuenkirchen, Merzen und Voltlage. Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, mailen Sie mir doch einfach über das Kontaktformular. Ich würde mich freuen.

 

Es grüßt Sie, Ihr

 

09.06.2021 in Kommunalpolitik

Land Niedersachsen fördert erste Projekte der Sozialen Dorfentwicklung

 

1.000.000 € für den Dorftreff beim Alten Haarmeyer und 500.000 € für den Treffpunkt der Generationen rund um die Merzener Dorfteiche

 

Gute Nachrichten aus Hannover erhielt Anfang Juni der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Neuenkirchen und der SPD-Fraktion in Rat der Gemeinde Neuenkirchen Daniel Schweer aus dem Büro des Landtagsageordneten Guido Pott.

So gingen die ersten Förderbescheide für Projekte im Rahmen der sozialen Dorfentwicklung in der Dorfregion Merzen-Neuenkirchen an die Antragsteller. Unter anderem erhält des der Dorftreff beim Alten Haarmeyer und 1.000.000 €. Die Umgestaltung des Areals rund um die Merzener Dorfteiche zu einem Treffpunkt der Generationen wird mit einer Fördersumme in Höhe von 500.000 € bedacht.  

„Beide Projekte sind Leuchtturmprojekte für die Soziale Dorfentwicklung in Merzen und Neuenkirchen“ freut sich der Wallenhorster Landtagsabgeordnete Guido Pott über die Förderzusagen. 

Mit der Umgestaltung der Merzener Dorfteiche könne eine Forderung der Merzener SPD-Gemeinderatsfraktion aus dem Jahr 2018 endlich umgesetzt werden. So sieht die Maßnahme neben dem Anlegen von neuen befestigten Wegen vor Allem einen öffentlichen Raum vor der seine besondere Atmosphäre ausstrahlen werde. Die Gesamtkosten für die Umgestaltung in Merzen werden auf 800.000 € beziffert.

„Mit dem Dorftreff beim Alten Haarmeyer soll der Mittelpunkt des Dorfes Neuenkirchen, die alte traditionelle Gaststätte Haarmeyer gemeinsam mit der katholischen Kirchengemeinde auch weiterhin ein Treffpunkt für die Neuenkirchenerinnen und Neuenkirchener sein“ erläutert Schweer, der sich bereits seit 2018 in dem Projekt engagiert.  

07.06.2021 in Kreisverband

SPD verabschiedet Programm zur Kommunalwahl am 12. September - Näher dran an den Menschen im Landkreis Osnabrück

 

Mit einem achtseitigen Programm zur Zukunft des Landkreises Osnabrück geht die SPD im Osnabrücker Land in die Wahlauseinandersetzung zur Kommunalwahl am 12. September 2021.  Das Programm unter der Überschrift „Näher dran an den Menschen im Landkreis Osnabrück“ hatte der SPD-Kreisvorstand unter großer Beteiligung der SPD-Ortsvereine im Landkreis Osnabrück und der SPD-Kreistagsfraktion erarbeitet. Ein Novum war hierbei die Erstellung des Kapitels zur Region Osnabrück. Hier hatte es eine Arbeitsgruppe aus Vertreterinnen und Vertretern der Stadt und des Landkreises Osnabrück gegeben. 

„Als SPD aus dem Landkreis und der Stadt Osnabrück wollen wir die Zusammenarbeit zwischen der Stadt und dem Landkreis fördern und gemeinsam die gesamte Region Osnabrück in den Blick nehmen. Wir wollen einen regelmäßigeren Austausch auf Augenhöhe zwischen Stadt und Landkreis etablieren, um den „Regionsgedanken“ weiter zu stärken. Unser gemeinsames Ziel ist ein Regionsausschuss, in dem Vertreter*innen beider Seiten über regionsübergreifende Themen diskutiere.“, erläutert der SPD-Kreisvorsitzende Werner Lager die Gedanken der SPD zur Region Osnabrück.  Themen dieser Zusammenarbeit seien vor allem der weitere Ausbau von Radschnellwegen zwischen der Stadt und den „Hufeisengemeinden“, nach Beispiel des Radschnellwegs Osnabrück-Belm, der Einsatz für den abschnittsweisen zweigleisigen Ausbau der Strecke zwischen Osnabrück und Oldenburg sowie die Stärkung der Kulturregion Osnabrück.

Ein weiteres wichtiges Thema der SPD im Landkreis Osnabrück liegt im Natur- und Klimaschutz. So sollen nach dem Willen der Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten die kommunalen Waldflächen, die sich im Besitz des Landkreises Osnabrück befinden, in einen Naturwald umgewandelt werden. Ebenso wolle man sich für mehr Dachbegrünung insbesondere auf öffentlichen Gebäuden einsetzen. „Und dort wo Individualverkehr, sprich das eigene Auto, fast unumgänglich ist, müssen wir den Umstieg auf klimaneutrale Techniken erleichtern. Das heißt für uns, den Ausbau des Ladenetzes für E-Autos, aber auch für E-Bikes, voranzutreiben. Die SPD im Landkreis Osnabrück erkennt den Klimawandel als eine globale Bedrohung an“, so Lager weiter. 

04.06.2021 in Kreisverband

SPD-Kreisvorstand tagt im Dorftreff beim Alten Haarmeyer – Leuchtturmprojekt für die Region

 

Die Juni-Sitzung des SPD-Kreisvorstandes Osnabrück-Land fand auf Initiative des Neuenkirchener SPD-Ortsvereinsvorsitzenden und Kreis-Kassierers Daniel Schweer im Dorftreff beim Alten Haarmeyer statt. Neben vielen aktuellen Themen, darunter auch die Beratung und Beschlussfassung des Kreistagswahlprogrammes konnten sich die Genossinnen und Genossen einen kurzen Überblick über die Aktivitäten der Neuenkirchenerinnen und Neuenkirchener in der alten Gaststätte Haarmeyer informieren.  

„Mit dem Dorftreff beim Alten Haarmeyer soll der Mittelpunkt des Dorfes Neuenkirchen, die alte traditionelle Gaststätte Haarmeyer gemeinsam mit der katholischen Kirchengemeinde auch weiterhin ein Treffpunkt für die Neuenkirchenerinnen und Neuenkirchner sein“ erläutert Schweer, der sich bereits seit 2018 in dem Projekt engagiert.  Es sei ein Glücksfall für die Gemeinde Neuenkirchen gewesen, dass sich alles so entwickelt habe wie es sich entwickelt hat. 

„Die Gaststätte Haarmeyer im Herzen der Hülsengemeinde gehört mit seiner mehr als 200-jährigen Geschichte nach dem Tod des Letzen Betreibers August Haarmeyer seit zwei Jahrzehnten der katholischen Kirchengemeinde. Eigentümer Haarmeyer hatte es dem St.-Elisabeth-Stift vermacht, das ebenfalls als sogenanntes Sondervermögen der Kirche gehört. Bis Ende 2018 hatte der Kirchenvorstand als Verwalter das Haus verpachtet. Der bisherige Pächter hatte aufgrund diverser Schwierigkeiten bei der Bewirtschaftung des großen Gebäudekomplexes im September 2018 darum gebeten, den Mietkaufvertrag aufzulösen. Seither beschäftigte sich der Kirchenvorstand in enger Abstimmung mit der Gemeinde Neuenkirchen mit der Zukunft des Traditionshauses. Anfang 2019 fand sich nach der Übergabe des alten Pächters an die Kirchengemeinde ein mehr als 20-köpfiger Helferkreis zusammen, um einen Notbetrieb des Hauses aufrecht zu erhalten.“erläutert Schweer weiter. 

30.05.2021 in Bundespolitik

Daniel Schweer auf Platz 35 der Landesliste zur Bundestagswahl gewählt

 

Die in SPD Niedersachsen hat Ende Mai auf ihrer Landesvertreter*innenversammlung in Hildesheim die Landesliste für die Bundestagswahlen am 26. September beschlossen. Hubertus Heil, Bundesminister für Arbeit und Soziales sowie Bundestagsabgeordneter für Peine und Gifhorn wurde von den 113 Delegierten einstimmig zum Spitzenkandidaten gewählt. „Diese Nominierung ist für mich nicht nur ein Vertrauensbeweis, der mich tief bewegt – es ist auch eine große Ehre und großer Ansporn!“, freut sich Heil über sein Ergebnis von 100 Prozent.

In seiner Rede machte der Minister deutlich, worauf es in den nächsten Jahren ankomme: „Wir wollen einen neuen Aufbruch und nehmen den notwendigen Strukturwandel als Herausforderung an, die politisch gestaltet werden muss. Statt den Wandel zu beklagen, müssen wir ihn in Form bringen, um unsere Gesellschaft in eine digitalisierte, soziale und ökologische Zukunft zu führen. Wir wollen Bedingungen dafür schaffen, dass das Leben jedes einzelnen gelingen kann, das ist die zentrale Aufgabe sozialdemokratischer Politik. Es geht dabei um den Dreiklang von Wert, Würde und Wandel der Arbeit. Gemeinsam mit allen Kandidatinnen und Kandidaten der SPD Niedersachsen für den Deutschen Bundestag werden wir uns in den kommenden Jahren für die Interessen unserer niedersächsischen Heimat einsetzen.“ Dafür brauche es eine starke SPD unter einem Bundeskanzler Olaf Scholz.

16.05.2021 in Kommunalpolitik

Erste Blühwiese in Neuenkirchen angelegt

 

SPD-Fraktion freut sich über Pilotprojekt der Naturschutzgruppe im Schneckenbruch e. V.

 

Wie in der Sitzung des Ausschusses für Planen, Bauen und Umwelt im März 2021 besprochen wurde nun auf Initiative des SPD-Antrags für mehr biologische Vielfalt in der Gemeinde Neuenkirchen eine erste Blühfläche angelegt. Mitte Mai hatte die Naturschutzgruppe im Schneckenbruch e. V. auf der Rasenfläche Vornholtstraße/ Haarmeyers Kamp eine erste Fläche als Pilotprojekt erstellt.

„Dass das Thema biologische Vielfalt jetzt auch auf den Flächen der Gemeinde Neuenkirchen weiter vorankommt freut mich sehr. Wir werden da als SPD weiter am Ball bleiben, und weiterhin dafür eintreten, dass Artenvielfalt durch ein breiteres Nahrungsangebot auf öffentlichen Flächen für z.B. Insekten gestärkt werden. Ich freue mich jetzt schon auf die vielen Wildblumen“ so Daniel Schweer, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Rat der Gemeinde Neuenkirchen.  

 

Twitter