Nachrichten zum Thema Ortsverein

Anke Hennig aus Bramsche-Achmer ist SPD-Bundestagskandidatin – bessere Berufschancen für Frauen mit Familie

Anke Hennig aus Bramsche-Achmer ist neue SPD-Bundestagskandidatin für den Wahlkreis 38 Osnabrück-Land.  Die 56-jährige Hennig setzte sich in einer Briefwahl mit 53 % der Delegiertenstimmen gegen die parteiinterne Mitbewerberin Ann-Christin Schulz aus Bissendorf durch. Auf die 32-jährigen Juristin Schulz entfielen 47 % der Delegiertenstimmen. Die SPD-Delegierten konnten in diesem Jahr erstmals in einer rein digitalen Aufstellungsversammlung mit anschließender Briefwahl über die Kandidatin zur Bundestagswahl am 26. September 2021 abstimmen.  

Besonders erfreut zeigt sich der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Neuenkirchen-Merzen-Voltlage, Daniel Schweer über das Ergebnis. „Der knappe Ausgang der Briefwahl zeigt, dass beide Kandidatinnen es ähnlich geschafft haben die Genossinnen und Genossen von sich zu überzeugen.“ Mit Anke Hennig, Ortsbürgermeisterin in Achmer und Mitglied mi Bramscher Stadtrat habe man für den Wahlkreis Osnabrück-Land eine engagierte Kandidatin bestimmt. Als qualifizierte Tagespflegeperson und Mutter von drei erwachsenen Kindern liegt Hennig insbesondere das Thema Familie und hier insbesondere die Verbesserung von Berufschancen für Frauen in der Familienarbeit am Herzen. 

In der Demokratie vor Ort mitmischen – Jeder kann sich für seine Heimat in der Kommunalpolitik einsetzen

„Die Kommunalwahlen am 12. September 2021 bieten die einmalige Chance in den darauffolgenden fünf Jahren nicht nur die kommunalen Entscheidungen mit zu verfolgen, sondern sie aktiv mitzumischen und mitzugestalten: sich an den entscheidenden Stellen für seine Heimat einsetzen, das ist dann wieder einmal möglich“ so Daniel Schweer, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Neuenkirchen-Merzen-Voltlage. 

Die kommunale Demokratie sei besonders auf das Engagement der Bürgerinnen und Bürger angewiesen. Dies liege vor allem auch daran, dass insbesondere bei den Kommunalwahlen viele Mandate zu vergeben sind. 

„Die SPD ist in der Samtgemeinde Neuenkirchen eine wichtige politische Kraft die sich inhaltlich mit der Vielzahl an Problemen der Menschen in den Gemeinden Neuenkirchen, Merzen und Voltlage auseinandersetzt. Die Kommunalwahl im Jahr 2016 hat dies durch den Stimmenzugewinn noch einmal deutlich gemacht.“ so Daniel Schweer. 

Daniel Schweer bleibt SPD-Vorsitzender - Diskussion mit Matthias Wübbel im Zeichen der Kommunalwahl

Auf der aufgrund der Corona-Pandemie vom Frühjahr auf den Spätsommer verschobenen Mitgliederversammlung wählten die Mitglieder des SPD-Ortsvereins Neuenkirchen-Merzen-Voltlage Daniel Schweer erneut zum Vorsitzenden. Zum Stellvertretenden Vorsitzenden bestimmten die Sozialdemokraten erneut Reinhard Hellmann. Ebenso wiedergewählt wurden Tanja Dieckhoff als Kassiererin sowie Thomas Goltsche als Schriftführer. Im weiteren Verlauf der Sitzung wurde Daniel Schweer zum Delegierten für die Vertreterversammlung zur Bundestagswahl sowie für die Aufstellungsversammlung im Bundestags-Wahlkreis 38 am Mittwoch, 11. November 2020, in Bersenbrück gewählt. Zur Delegierten für die SPD-Kreiskonferenz und für den SPD-Kreisparteitag wurde Tanja Dieckhoff gewählt. Alle Wahlen fanden übrigens einstimmig statt.

Mitgliederversammlung mit Neuwahlen des Vorstandes - Diskussion mit d. Fürstenauer SPD-Fraktionsvorsitzenden M. Wübbel

Am Donnerstag, 17.09.2020 um 19:00 Uhr lädt der Vorstand des SPD-Ortsvereins Neuenkirchen-Merzen-Voltlage, aufgrund der Corona-Pandemie etwas später im Jahr und unter den derzeit gültigen Hygiene- und Abstandsregeln, zur diesjährigen Mitgliederversammlung ein. Das Treffen wird im Gasthaus „Zum Löwen“ Maassmann, Hauptstraße 34 in Merzen stattfinden.

Neben der Neuwahl des Vorstandes wird auch die Wahl von Delegierten für die Vertreterversammlung zur Bundestagswahl die Aufstellungsversammlung im Bundestagswahlkreis 38 sowie für die SPD-Kreiskonferenz und für den SPD-Kreisparteitagauf der Tagesordnung stehen. Einen weiteren großen Teil der Veranstaltung die Diskussion mit dem Fürstenauer SPD-Fraktionsvorsitzenden Matthias Wübbel einnehmen. „Die ersten Planungen zur Bundestagswahl und zur Kommunalwahl 2021 werden neben der Diskussion ebenso ein Thema der Mitgliederversmmlung sein“ so Daniel Schweer, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins.

SPD-Ortsverein Neuenkirchen-Merzen-Voltlage diskutiert über soziale Dorfentwicklung

Im Rahmen einer offenen Vorstandssitzung wird der Vorstand des SPD-Ortsvereins Neuenkirchen-Merzen-Voltlage mit den Mitgliedern aber auch mit interessierten Bürgerinnen und Bürger über Themen der sozialen Dorfentwicklung in der Dorfregion Merzen-Neuenkirchen diskutieren.

„Mit der sozialen Dorfentwicklung in der Dorfregion Merzen-Neuenkirchen haben wir eine einmalige Chance unsere Dörfer zukunftsfest weiter zu gestalten. Wir wollen hier auch als SPD einen Beitrag leisten und miteinander diskutieren, was schon an Vorschlägen benannt wurde, und wo wir uns als Politik noch verstärkt einbringen können“ so Daniel Schweer, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins.

Weitere Themen werden Berichte aus den Ratsfraktionen und erste Vorbereitungen zur Kommunalwahl 2021 sein. den Die öffentliche Vorstandssitzung findet am Donnerstag, 06. Februar 2019 um 19:00 Uhr im Gasthof „Zum Löwen“ Maaßmann, Hauptstraße 34, 49586 Merzen statt.